29.06.2015
Würth

WorldSkills 2015 – Profiwerkzeug für Jungfachkräfte

35 junge Österreicherinnen und Österreicher sind startklar: Von 11. bis 16. August finden in Sao Paulo die 43. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften statt, wo junge Fachkräfte aus über 70 Nationen in knapp 50 Berufen gegeneinander antreten.

Bei der offiziellen Verabschiedung der Teilnehmer am 22. Juni in der Sky Lounge der WKÖ in Wien betonte Würth Österreich Geschäftsführer Alfred Wurmbrand, wie ernst Würth die Unterstützung junger Fachkräfte nimmt: „Wir sind von der österreichischen Ausbildung in handwerklichen Berufen überzeugt und es ist uns ein großes Anliegen, die Teilnehmer schon im Training mit Profi-Werkzeug bestmöglich zu unterstützen.“ Das Unternehmen stellte in der Vorbereitungsphase Arbeitsmaterial für Teilnehmer aus unternehmensnahen Branchen zur Verfügung.

Auch Renate Römer, die Sonderbeauftragte der WKÖ für WorldSkills und EuroSkills betonte den hohen Standard der Ausbildung in Österreich und Sozialminister Rudolf Hundstorfer bedankte sich für das Durchhaltevermögen der Teilnehmer, die neben einer akribischen Vorbereitung in ihrem Fachbereich auch noch ein intensives Englisch-Training absolvierten.

Der Wettbewerb in Sao Paulo wird die Teilnehmer vor eine große Herausforderung stellen, denn neben dem fachlichen Können ist auch Nervenstärke zu beweisen: es werden ca. 200.000 Besucher im Anhembi Park erwartet.

Ein optischer Augenschmaus bei der Verabschiedung durch WKÖ-Präsident Christoph Leitl war der ebenfalls von Würth bereitgestellte Würth Rod. Er wurde in Handarbeit für das Unternehmen gebaut und stellt als Prestigeobjekt die Vielfalt sowie die große Bedeutung des Handwerks eindrucksvoll dar.

 

Top-Besatzung für den Würth Rod: die Teilnehmer der 43. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften
Bild: WKO/Fotografie Laresser  

 

WorldSkills International ist eine Organisation, die alle zwei Jahre die Berufsweltmeisterschaften ausrichtet. Ziel der Wettbewerbe ist es, technische und berufsbezogene Ausbildungen zu fördern und Berufsbildungssysteme international zu vergleichen. Österreich belegte bei den WorldSkills 2013 den hervorragenden ersten Platz unter den EU-Staaten und platzierte sich unter den Top 10 weltweit. Die Teilnehmer dürfen im Wettbewerbsjahr nicht älter als 22 Jahre sein.

www.wuerth.at
www.skillsaustria.at