16.07.2014
Danfoss

VLT Frequenzumrichter für höchste Effizienz an Bord

Danfoss präsentiert auf der SMM, 9. bis 12. September in Hamburg, seine VLT Frequenzumrichter für 690 V über die gesamte Leistungsbreite von 1,1 bis 1600 kW. Sie verfügen für den Einsatz auf Schiffen über alle wichtigen Zertifizierungen.

Moderne Schiffe, seien es Fracht- oder Containerschiffe, Tanker oder Kreuzfahrtschiffe, nehmen heute immer größere Dimensionen an. Mit den steigenden Bruttoregistertonnen lassen sich immer mehr Güter und Waren oder auch Passagiere befördern, der Komfort für Passagiere und Besatzung steigt. Gleichzeitig muss aber auch die Energieeffizienz der Schiffe und Systeme an Bord sowie die Zuverlässigkeit steigen, die Bedienung einfacher werden. Danfoss zeigt daher auf der diesjährigen SMM, die vom 9. bis 12. September in Hamburg stattfindet, seine VLT Frequenzumrichter für 690 V über die gesamte Leistungsbreite von 1,1 bis 1600 kW. Die Frequenzumrichter verfügen für den Einsatz auf den Schiffen über alle wichtigen Zertifizierungen, ab sofort auch über das NK Zertifikat der Nippon Kaiji Kyōkai.

Kompakt, IT-Netz-geeignet und in hoher Schutzart

Danfoss verfügt über mit den VLT Frequenzumrichter in 690 V-Versionen im gesamten Leistungsbereich 1,1 bis 1600 kW über äußerst kompakte, zuverlässige und effiziente Antriebe für anspruchsvolle Anwendungen in Inselnetzen, wie sie Schiffe in der Praxis darstellen. Das bietet dem Anwender den Vorteil, seine ganzen Antriebsanwendungen mit einer einheitlichen Geräte- und Bedienphilosophie abzudecken.

Die neue Serie von Antrieben mit der Schutzart IP20 ist für den Einsatz in normalen TN- und IT-Netzen ausgelegt, wie sie auch auf Schiffen üblich sind. Für besonders raue Umgebungen bieten die Geräte auch Schutzarten bis IP66 an und sind optional mit lackierten Platinen nach dem Standard 3C3 gemäß IEC 60721-3-3 sowie in einer verstärkten Ausführung mit Verklebungen größerer Bauteile verfügbar. Damit widerstehen sie auch starken Vibrationen und aggressiven Umgebungsbedingungen, wie sie auch Seeluft mit dem hohen Salzgehalt darstellt.

690 V-Lösungen für IT-Netze und neue Marine-Zulassung NK
Bild: Danfoss  


Netzrückwirkungen vermeiden und eliminieren

Frequenzumrichter sorgen zwar für höhere Regelgüte, geringeren Energieverbrauch und längere Anwendungslebensdauer, verursachen jedoch gleichzeitig Netzrückwirkungen im Bordnetz. Um diese zu verringern bzw. zu eliminieren, verfügen VLT Frequenzumrichter serienmäßig über eingebaute Filter. Zudem bietet Danfoss Produkte wie aktive oder passive Filter zur weiteren Verbesserung der Netzqualität, sowie die Harmonic Calculation- Software HCS zur Netzanalyse und -planung. Für Marine-Anwendungen optimierte VLT Frequenzumrichter entsprechen den Vorschriften der maritimen Zertifizierungsstellen, die eine Beschränkung des Oberschwingungsanteils auf 5 oder 8 % in der Hauptsammelschiene verlangen.

Zulassungen für alle Seefahrzeuge

Mit insgesamt acht maritimen Zulassungen bieten Danfoss VLT Frequenzumrichter alle Sicherheit, die Schiffsbauer, Reeder und Mannschaft von ihrer Ausrüstung erwarten. VLT Frequenzumrichter besitzen Zertifizierungen der weltweit führenden Zertifizierungsgesellschaften DNV, Lloyd’s Register, ABS, Bureau Veritas, Rina, RS, Germanischer Lloyd, sowie CCS und eignen sich somit für alle Anwendungen auf See. Neu hinzugekommen ist die NK-Zertifizierung der Nippon Kaiji Kyōkai.

www.danfoss.at/VLT