17.12.2014
Aluca auf der eltec 2015

Leichte Ordnung im Elektriker-Mobil

Der Leichtbau-Pionier Aluca präsentiert auf der eltec, dem ersten großen Branchentreffpunkt des Jahres 2015, Fahrzeugeinrichtungen für die unterschiedlichsten Anforderungen des Elektrohandwerks.

Am Aluca Stand erwartet die Besucher eine rollende Premium Werkstatt für das Elektrohandwerk, eingebaut in einen VW Crafter. Die bedarfsgerechte Aluca Einrichtung umfasst Regalwannen, Fachböden, Schubladen, Koffer und tragbare BOXXen, die am Einsatzort (z.B. auf der Baustelle) griffbereit sind. Die L-BOXX gilt als die mobile Logistiklösung für den Transport und die Aufbewahrung von Elektrowerkzeugen. Sie bietet Platz und Sicherheit für Hand- und Messwerkzeuge, sogar einen Laptop, mit speziellem Laptopeinsatz. Die transparenten T-BOXXen garantieren den nötigen Überblick bei Kabelklemmen, Steckern und Hülsen. Schaltpläne und Bedienungsanleitungen liegen in sauber strukturierten Ablagesystemen. Einzelne Kabelkanäle finden ihren sicheren Platz in einer Langgutwanne. Eine ausziehbare Werkbank für mobile Arbeiten, ein seitlicher Aluca Schwerlast-Bodenauszug und reichlich Zubehör komplettieren diese hochwertige Premiumeinrichtung.

Aluca zeigt auf der eltec 2015 branchentypische Einrichtungslösungen für die mobile Werkstatt – vom 14.-16.1.2015 in Halle 1 Stand 1.421
Bild: Aluca  


Aluca dimension2 - Werkstatt und Lager auf Rädern

Besonders interessant für das Elektrohandwerk ist das Unterbodensystem Aluca dimension2. Die tragfähige Deckplatte von Aluca dimension2 eignet sich zum Transport von großen Elektrogeräten, industriellen Schaltschränken oder schweren Kabelrollen, da sie bis zu 700 kg belastbar ist. Kleinteile, Installationsmaterial, Maschinenkoffer und die tragbaren BOXXen finden ihren geordneten Platz im Unterflur, in den Tiefen der Schubladen, die am Heck oder an der Seite zu 100 % ergonomisch ausziehbar sind. Auch die neue Aluca BOXXen-Schublade, eine Weiterentwicklung von dimension2, nimmt die komplette BOXXen Familie ergonomisch und übersichtlich auf. Einzelne BOXXen können auch von der Seite entnommen werden, was bisher nicht möglich war. Abhilfe schafft das neue offene Rahmensystem. Somit ermöglicht die neue BOXXen-Schublade, die einzelnen System-Komponenten entsprechend den Arbeitsanforderungen übereinander anzuordnen und einzeln zu entnehmen. Dadurch werden die Arbeitsabläufe beschleunigt und der Umgang mit Kleinteilen und Geräten erleichtert, die am Einsatzort gebraucht werden.

www.aluca.de