02.05.2013
KLIMA-KÄLTE-LÜFTUNGSTECHNIK

Swegon übernimmt Walter Meier in Deutschland

Ende April 2013 wurde bekannt, dass die Swegon AB einen Vertrag über die Übernahme der Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH unterzeichnet hat, einem führenden Lieferanten für Klimaprodukte in Deutschland.

Nach dem Ausstieg in Frankreich und Großbritannien (2010 respektive 2011) verkauft die in der Schweiz angesiedelte Walter Meier Group nun auch das Klima-Handelsgeschäft in Deutschland. Swegon übernimmt die Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH, bei der derzeit 111 Mitarbeiter tätig sind und 2012 ein Umsatz von rund 37 Mio. EUR erzielt wurde. Der langjährige Geschäftsleiter Hans-Joachim Socher wird mit seinem gesamten Team zu Swegon wechseln.
Das 1930 in Deutschland gegründete Unternehmen unterhält seinen Hauptgeschäftssitz in München und war seit 1991 Teil der Walter Meier Group.
Die Luftbefeuchtungsaktivitäten von Walter Meier in Deutschland wurden bereits Ende 2012 in die neu gegründete Condair GmbH unter der Leitung von Christian Bremer abgespalten. Mit diesem jüngsten Schritt konnte Walter Meier die langjährige Konzernstrategie, nämlich das Handelsgeschäft in der Klimatechnik auf die Schweiz zu fokussieren und sich in den globalen Märkten auf die Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung zu konzentrieren, erfolgreich abschließen. Die Übernahme bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden; mit dem Abschluss der Transaktion ist im Juni zu rechnen. Was Österreich anlangt, fragte HLK nach (siehe weiter unten).

Hannu Saastamoinen,
geschäftsführendes Vorstandsmitglied
(CEO) von Swegon meint zur
Transaktion: „Für uns stellt
diese Übernahme einen äußerst
entscheidenden Schritt dar
Bild: Swegon/ Anneli Hongisto  

Entscheidender Expansionsschritt
Hannu Saastamoinen, geschäftsführendes Vorstandsmitglied (CEO) von Swegon: „Wir unterhalten heute ein sehr gutes Geschäftsverhältnis mit der Walter Meier Klima GmbH, denn immerhin ist das Unternehmen unser größter unabhängiger Händler im Marktsegment für Kühlaggregate. Die Firma passt wirklich hervorragend mit in unsere Expansionsstrategie im Kühlgeschäft. Aus diesem Grund verfolgen wir auch das Ziel, unsere Zusammenarbeit verstärkt zu fördern und unser Wachstum in Deutschland auch in Zukunft weiter auszubauen. Deutschland gehört zu den Märkten mit großer Priorität für unser Unternehmen.“

Österreich
Inwieweit der österreichische Markt von dieser Akquisition betroffen ist, wollte HLK wissen – dazu Wolfgang Baumgartner, Geschäftsführer der Walter Meier (Klima Österreich) GmbH: „Die aktuelle Transaktion hat keine Auswirkungen auf unser Unternehmen in Österreich“.

Wolfgang Baumgartner, GF der
Walter Meier (Klima Österreich) GmbH:
Die aktuelle Transaktion
hat keine Auswirkungen auf
unser Unternehmen
in Österreich“.
Bild: Walter Meier  

 



 

www.swegon.com/de/
www.waltermeier.com