03.07.2015
Schwedische Systemair-Gruppe

Roland Kasper wird neuer CEO

Der Aufsichtsrat der Systemair AB hat Roland Kasper zum CEO der Systemair-Gruppe mit Inkrafttreten zur Jahreshauptversammlung am 27. August 2015 ernannt. Gerald Engström wurde vom Nominierungsausschuss für die Wahl zum Aufsichtsratsvorsitzenden vorgeschlagen.

Roland Kasper, neuer CEO der
schwedischen Systemair-Gruppe.

Bild: Systemair  

Roland Kasper ist 45 Jahre alt und seit 2007 bei Systemair. Seit 2011 ist er Mitglied des Vorstands der Systemair-Gruppe und zuständig für das Produktmarketing und  Produktmanagement des Unternehmens. Ebenfalls ist Kasper Vorstandsmitglied vieler Systemair-Niederlassungen.
Der Diplom-Ingenieur für Energie- und Wärmetechnik studierte an der Fachhochschule Gießen-Friedberg, Deutschland. Zuvor war er als Produktmanager bei der Fläkt Woods Group und der ABB Ventilation Products GmbH und auch als Vertriebsmanager bei der ABB Ventilation Products GmbH tätig.
„Ich bin sehr zufrieden mit der Ernennung Roland Kaspers zum neuen CEO der Systemair-Gruppe. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Lüftungsindustrie und kennt Systemair und die Branche sehr gut. Die anderen Mitglieder des Aufsichtsrats und ich sind davon überzeugt, dass er die richtige Person dafür ist, die Verantwortung als CEO der Systemair-Gruppe zu übernehmen. Was meine Person angeht, habe ich vor, weiterhin im Bereich Akquisitionen und Investor Relations operativ mitzuwirken“, so Gerald Engström, aktueller CEO der Systemair-Gruppe.
„Ich bin sehr glücklich und stolz, gleichzeitig aber auch voller Respekt, die Nachfolge von Gerald Engström anzutreten. Systemair ist ein führendes Unternehmen in der Lüftungsbranche. Wir werden unserer Strategie des internationalen Wachstums durch die kontinuierliche Entwicklung energieeffizienter Produkte, wohlüberlegtes Marketing über unsere Vertriebsgesellschaften in 45 Ländern sowie durch  Akquisitionen treu bleiben“, so Roland Kasper.

www.systemair.at