14.07.2015
EMERSON CLIMATE TECHNOLOGIES

Neue Verdichterzulassungen für R448A, R449A, R450A und R513A

Emerson Climate Technologies bestätigt die Zulassung von Scrollverdichtern und halbhermetischen Verdichtern für die Kältemittel R448A, R449A, R450A und R513A. Mit Erfolg wurde die Materialverträglichkeit getestet sowie Anwendungsrichtlinien und Lebensdauer geprüft.

Leistungszahlen und Einsatzbereiche für die neuen
Kältemittel sind für die meisten Scroll- und halbhermetischen
Verdichter von Copeland über die neue Version der
Select-Software (7.11) von Emerson abrufbar
(im Bild: Copeland Scroll K5-Baureihe
mit CoreSense Diagnostics).

Bild: Emerson Climate Technologies  

Die neuen Kältemittel weisen ein geringeres Treibhauspotenzial (GWP) auf und dienen als Ersatz für konventionelle Kältemittel wie R404A, R507A, R407A/F und R134A, die derzeit in gewerblicher Kältetechnik noch regelmäßig zum Einsatz kommen. R404A und R507A sollen nach und nach vom Markt genommen werden. Grund dafür ist das ab Jänner 2020 geltende Verbot von FKWs mit hohem Treibhauspotenzial (GWP ≥2.500) in neuen ortsgebundenen Kälteanlagen (Ausnahme: Anwendungstemperatur kleiner -50° C) und bei der Wartung solcher Systeme mit neuen Kältemitteln. 2022 folgt ein Verbot von Kältemitteln mit einem GWP ≥150 für gewerbliche Verbundanlagen mit Kälteleistungen über 40 kW. Ausgenommen sind Kaskadenkälteanlagen, bei denen im Primärkreislauf Kältemittel mit weniger als GWP 1.500 verwendet werden.
„Es ist wichtig, dass wir unseren Kunden sorgfältig geprüfte und nachhaltige Alternativen für treibhausstarke Kältemittel zur Verfügung stellen, die von den neuen Regelungen betroffen sind“, so Dr. Frank Rinne, Direktor der Anwendungstechnik bei Emerson Climate Technologies Europa. „Ein derartiger Paradigmenwechsel kann für unsere Kunden mit erheblichen Kosten und Materialaufwand einhergehen. Deshalb bemühen wir uns um die Zulassung von Produkten und Technologien, die nicht nur mit der aktuellen F-Gas-Verordnung, sondern auch mit in absehbarer Zukunft zu erwartenden Regelungen konform sind.“
Um seine Kunden beim Umstieg zu unterstützen, veröffentlicht Emerson Climate Technologies auf seiner Website Empfehlungen zur Nachrüstung sowie neueste technische Richtlinien. Leistungszahlen und Einsatzbereiche für die neuen Kältemittel von Honeywell und DuPont sind für die meisten Scroll- und halbhermetischen Verdichter von Copeland bereits jetzt über Select 7.11 abrufbar. Die neue Version der Select-Software von Emerson wurde im Juni 2015 veröffentlicht. Die meisten der halbhermetischen Copeland-Verdichter und Copeland Scroll-Verdichter werden ebenfalls zu diesem Zeitpunkt auf den Markt gebracht. Selbstverständlich beantwortet Emerson darüber hinausgehende Kundenanfragen ebenso gerne und umfassend, wird in einer Aussendung mitgeteilt. Eine vollständige Liste der zugelassenen Verdichter kann über das Tool Select 7.11 eingesehen werden – abrufbar über das Internet.

 

www.emersonclimate.eu