25.01.2016
TÜV AUSTRIA AKADEMIE

Kälte-Klima-Fachtage 2016

Was sind die Kältemittel der Zukunft? Wie ist der aktuelle Stand der Kältemittelentwicklung? Welche Hürden gibt es bei der Bewilligung einer Kälteanlage? Antworten auf diese und weitere Fragen geben die 1. TÜV Austria Kälte-Klima-Fachtage vom 10. – 11. März 2016.

Über die Kältemittel der Zukunft sowie
neuesten Trends informieren die
1.TÜV Austria Kälte-Klima-Fachtage 2016
in Vösendorf.

Bild: TÜV Austria Akademile  


Europa steht bezüglich der künftig erlaubten Kältemittel aus aktuellem Grund vor einem kompletten Umbruch in der Kälte-/Klima- und Wärmepumpentechnik. Es gibt keine allumfassende Lösung für den Einsatz von verschiedenen Kältemitteln in den jeweiligen Bereichen. Klar ist, dass zu jedem Einsatzzweck entsprechende Kältemittel entwickelt werden und sich daher die Liste der am Markt verfügbaren Kältemittel massiv erweitern werden wird. Welche Kältemittel das Ranking anführen werden, ist noch nicht absehbar. Österreich sollte sich im Umfeld Europas als Vorausdenker platzieren und die künftigen Anforderungen als Technologievorsprung entwickeln und ausbauen.
Wie nun die Zukunft der Kältemittel aussieht, können Interessenten bei den 1. TÜV Austria Kälte-Klima-Fachtagen im Austria Trend Eventhotel Pyramide, Vösendorf, vom 10. – 11. März  2016, erfahren. Spannende Vorträge mit internationalen und nationalen Referenten sowie ein interessantes Abendprogramm am 10. März 2016 werden vom Veranstalter geboten.
Ferner bieten diese zwei Tage die ideale Plattform zum fachlichen Austausch auf dem Gebiet der Kälte-Klima-Technik zwischen Betreibern, Herstellern, Instandhaltungsfirmen, Behörden und den Experten vom TÜV Austria.
Das detaillierte Seminarprogramm sowie Anmeldeinformationen finden Interessenten auf der Website des Veranstalters.

 

www.tuv-akademie.at/kaelte-klima-fachtage-2016