12.03.2012
Zentralverband SHK

World Plumbing Day 2012

Der "World Plumbing Day 2012" richtet am 11. März weltweit das Augenmerk auf die Installateure. Obwohl sich die Aufgabenbereiche dieser Berufsgruppe länderspezifisch unterscheiden, haben sie doch eines gemeinsam: die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

„Bei uns in Zentraleuropa ist die Grundversorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser beinahe selbstverständlich. Das ist in anderen Teilen der Welt nicht der Fall“, verdeutlicht Elmar Esser, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima, die Situation. In Deutschland profitiere das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk in der öffentlichen Wahrnehmung aktuell eher von der Diskussion um die Energiewende.

Hauptgeschäftsführer Elmar Esser
Bild: Zentralverband Sanitär
Heizung Klima (ZVSHK)
 

Insofern gleichen sich weltweit die Grundaspekte auf die mit dem „World Plumbing Day“ hingewiesen wird. „Die Verantwortung, die vorhandenen Ressourcen so zu nutzen, dass für die Menschen in ihrem unmittelbaren Lebens- und Arbeitsumfeld die Grundversorgung mit Wasser, Wärme, Luft noch für viele nachfolgende Generationen gesichert ist“, beschreibt Esser den Anspruch. In Deutschland bildet das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk mit 52.500 Betrieben und 334.000 Beschäftigten die größte Gruppe des installierenden Gewerbes.

Der weltweit begangene „World Plumbing Day“ wird von der internationalen Dachorganisation des SHK-Handwerks, dem World Plumbing Council (WPC), veranstaltet. Der WPC wurde 1990 gegründet und zählt heute über 100 Mitgliedsorganisationen aus 23 Ländern. Der ZVSHK ist Mitglied des WPC.

www.wasserwaermeluft.de
www.handwerkermarke.de
www.worldplumbing.org