05.02.2015
Oventrop

Thermostatventil-Programm erweitert

Der hydraulische Abgleich ist die Voraussetzung für effizient arbeitende Heizungsanlagen. Dazu wird der Volumenstrom auf jeden einzelnen Wärmeverbraucher abgestimmt. Oventrop erweitert sein Thermostatventil-Programm um zwei neue Baureihen.

Die Ventile der „Baureihe AV 9“ besitzen stufenlos einstellbare Ventileinsätze für ein genaues Anpassen der Volumenströme. Diese ergeben sich aufgrund der berechneten Heizlast. Dabei müssen Vorlauf- und Rücklauftemperatur sowie anstehende Differenzdrücke berücksichtigt werden. Zum exakten Positionieren ist eine Skalierung mit 17 Teilstrichen vorgesehen. Der auch einzeln verfügbare Ventileinsatz ist mittels „Demo-Bloc“ auswechselbar.

Thermostatventil „Baureihe AV 9“ für den manuellen hydraulischen Abgleich

Bild: Oventrop  

 

Die Ventile der „Baureihe QV“ sind Thermostatventile mit automatischem Durchflussregler und einer Einstellskala. Der Sollwert ist zwischen 10 und 170 l/h in 17 Teilschritten wählbar. Für den hydraulischen Abgleich kann somit für jeden Verbraucher der ermittelte maximal erforderliche Durchfluss direkt am Ventil eingestellt und konstant gehalten werden. Aufwendige Berechnungen von Voreinstellwerten entfallen. Der integrierte Regler sorgt dafür, dass innerhalb des „QV“-Ventils der Differenzdruck konstant und unabhängig von Druckschwankungen in der Heizungsanlage bleibt.

Thermostatventil „Baureihe QV“ für den automatischen hydraulischen Abgleich

Bild: Oventrop  

 

Der ebenfalls einzeln verfügbare Ventileinsatz eignet sich ideal zur Modernisierung von bestehenden Heizungsanlagen, da er in alle vorhandenen üblichen Oventrop Thermostatventilgehäuse M 30 x 1,5 ab Baujahr 1999 passt. Ein Austausch des kompletten Ventileinsatzes ist mittels „Demo-Bloc“ unter Anlagendruck möglich.

www.oventrop.de