26.04.2013
Österreich/ Europa

Tag der Sonne

Am Europäischen Tag der Sonne informieren am 3. und 4. Mai 2013 Gemeinden, Betriebe und Schulen in ganz Österreich über Solarwärme. Solarenergie ist die einfachste und logischste Form der Warmwasserbereitung und eine praktische Form von Klimaschutz.

Der Europäische Tag der Sonne findet bereits zum 12. Mal in Österreich und weiteren 19 Ländern Europas statt. Alle Veranstaltungen findet man im Internet unter www.tag-der-sonne.at. Organisiert wird die Aktion vom Verband Austria Solar und Klimabündnis Österreich, mit vielen lokalen Partnern.

Auch letztes Jahr war der Tag der Sonne ein voller Erfolg - wie z.B. in Oberwart...
Bild: Stadtgemeinde Oberwart  
...oder die Solaraktion in der Österreichischen Nationalbank
Bild: Österreichische Nationalbank  

 


Solarenergie wird uns nie ausgehen – Zeit für Unabhängigkeit

Je stärker wir auf die eigene Energieversorgung setzen, umso unabhängiger werden wir von Energieimporten. Jeder weiß, dass die fossilen Energieressourcen in absehbarer Zeit zur Neige gehen. Es wäre ein großer Fehler darauf zu warten und nicht bereits jetzt die Möglichkeiten zu nutzen, die uns Sonnenenergie bietet. Solaranlagen für Warmwasser und Heizung sind in Österreich bereits sehr verbreitet, über 250.000 Haushalte haben eine solche Anlage. Denn wer eine Ölheizung hat, musste seit 2009 jedes Jahr um durchschnittlich 370 Euro mehr für Heizkosten bezahlen als im Vorjahr. In Österreich sind mittlerweile mehr als 5 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche installiert, die Fläche von tausend Fußballfeldern. Jede Solaranlage für Warmwasser und Heizungsunterstützung spart rund 2 Tonnen CO2 pro Jahr und schützt damit das Klima wie 140 neu gepflanzte Bäume.

Mitmachaktion – Material und Anmeldung unter

www.tag-der-sonne.at