07.06.2013
Hoval/Biral

Neue ModulA-Hocheffizienzpumpen

Gemäß der ErP Ökodesign Richtlinie verkauft Hoval in Österreich seit 1.1. 2013 nur noch hocheffiziente Umwälzpumpen. Die Pumpenserie, die dem Energielabel A entsprach, wird nun durch die hocheffizienten Biral ModulA-Pumpen abgelöst, wie Ing. Georg Bayer berichtet.

 

Hocheffiziente
Umwälzpumpe
Biral ModulA für
Heizungsanlagen.

Bild: Hoval  

Mit einem Energieeffizienz-Index von ≤ 0,17 gehören die Biral ModulA-Pumpen zu den effizientesten Pumpen am Markt. Die neueste Pumpengeneration unterschreitet bereits heute die künftig geltenden strengen Stromverbrauchs-Richtwerte und setzt somit die Effizienzmesslatte für die Zukunft.
Ing. Georg Bayer, verantwortlicher Hoval Produktmanager für Umwälzpumpen, berichtet im Interview über die Zusammenarbeit mit Biral, das umfangreiche Pumpensortiment sowie die neue Generation der ModulA-Pumpen:

Seit 2007 hat Hoval den Generalvertrieb für Biral-Pumpen im Installateur-Bereich in Österreich. Wie zufrieden sind beide Seiten mit dieser Zusammenarbeit?
Bayer: Für beide Unternehmen stehen Qualität, Dienstleistung und die Kundenbedürfnisse im Vordergrund. Hoval konnte den Umsatz mit Biral-Pumpen seit 2007 praktisch verzehnfachen. Somit sind Umwälzpumpen für Hoval in den letzten Jahren ein interessantes Produktsortiment geworden. Zu verdanken ist diese positive Entwicklung vor allem dem ausschließlichen Vertriebsweg Installateur.

Welche Vorteile haben Installateure, die Umwälzpumpen bei Hoval kaufen?
Bayer
: Die Hoval Kunden wissen das Gesamtpaket aus Produkt und Dienstleistung sehr zu schätzen. Neben kompetenter Beratung bei der Planung und Auslegung der benötigten Pumpe, kann Hoval auch mit guter Verfügbarkeit und rascher Lieferung punkten. Jedes Hoval Kundencenter hat die gängigsten Pumpen auf Lager, wodurch Installateure über den Hoval Kundendienst auch außerhalb der Normalarbeitszeit auf dringend benötigte Pumpen zugreifen können.

Die Biral ModulA-Pumpe wurde erstmals im März 2013 bei der ISH in Frankfurt präsentiert und ist seit kurzem im Verkauf. Wie wird die Pumpe von den Installateuren angenommen?
Bayer
: Das Feedback unserer Installateure ist sehr positiv. Die einfache und übersichtliche Bedienoberfläche, hinter der sich der letzte Stand der Technik verbirgt, hat unsere Kunden überzeugt. Mit einem EEI-Wert von ≤ 0,17 zählen die ModulA-Pumpen von Biral zur Top-Kategorie „Best in Class“. Ermöglicht wurde dies dank der permanenten Weiterentwicklung durch die Biral-Experten. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung schaffen sie es immer wieder, Pumpenreihen wie die ModulA zu entwickeln, die neue Maßstäbe am Pumpenmarkt setzen.

Sie haben die Bedienoberfläche der ModulA-Pumpen angesprochen. Was ist deren Hauptvorteil?
Bayer
: Über die übersichtliche Bedienoberfläche am Pumpenkopf ist sowohl die Einstellung der Pumpe als auch der momentane Betriebsstatus auf einen Blick erkennbar. Die Bedienoberfläche zieht sich durch das komplette Sortiment der hocheffizienten Biral Nassläufer-Umwälzpumpen. Um Detailinformationen zu erhalten, beziehungsweise den aktuellen Betriebsstatus abzufragen, gibt es die Möglichkeit der Abfrage über ein Smart-Phone. Zu diesem Zweck bietet Biral Handy-Apps für iOS und Android.

Bedienoberfläche mit
Statusanzeige und
Kommunikationsschnittstelle.

 

Bild: Hoval  



Welche Typen und in welchen Leistungsgrößen sind die Pumpen der ModulA-Serie erhältlich?
Bayer
: Es gibt eine eigene Serie für Heizungspumpen, für Kaltwasser bis minus 10 Grad sowie für Brauchwasserzirkulation. Der Leistungsbereich geht bis zirka 75 m³/h und einer maximalen Förderhöhe von 18 m. Das bisherige Sortiment an ungeregelten Pumpen wird somit problemlos durch die hocheffizienten Pumpen abgelöst.

Biral ist bekannt für robuste und langlebige Pumpen. Inwieweit wurde darauf bei der Weiterentwicklung der ModulA-Pumpen besonderes Augenmerk gelegt?
Bayer
: Für Heizungspumpen bieten wir die Möglichkeit der abgesetzten Montage der Elektronik. Auf einer Wandkonsole wird die Elektronik von der Abwärme des Pumpenkopfs geschützt. Dadurch wird die thermische Belastung der Elektronik minimiert und die Lebensdauer der Pumpe erhöht. Die Lösung der abgesetzten Montage ist auch Standard bei den Pumpen für Kälteanwendungen.

Auf welche unterstützenden Maßnahmen rund um die Umwälzpumpe darf sich der Installateur bei Hoval verlassen?
Bayer
: Das Verkaufsteam unterstützt bei der Pumpenauslegung für komplette Hoval Systemlösungen ebenso wie für den Pumpentausch. Im Falle eines Austausches in bestehenden Gebäuden erstellen wir Amortisationsberechnungen zur Ermittlung des möglichen Einsparungspotenzials durch den Einsatz hocheffizienter Umwälzpumpen. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden Schulungen mit Demo-Modellen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind – von der Montageschulung bis zu komplexen Auslegungen.

Die Verbrauchsgrenzwerte für Pumpen
werden europaweit bis 2015 stufenweise
verschärft. Die ModulA-Pumpen von Biral
erreichen bereits heute spielend die
künftigen Effizienzanforderungen und
gelten mit einem EEI-Wert von ≤ 0,17
als „Best in Class“.
Bild: Hoval  


 

www.hoval.at