21.01.2013
Kelag

Neue Eigentümerstruktur der Bioenergie Spittal GmbH

Im Herbst 2012 hat die Bioenergie Spittal GmbH (BES) mit dem Bau des Biomasseheizwerkes begonnen. Das Biomasseheizwerk verfügt über eine Leistung von insgesamt 20 MW und wird pro Jahr rund 30 Mio. Kilowattstunden Fernwärme in Spittal an der Drau erzeugen.

Mit Jahreswechsel änderte sich die Eigentümerstruktur der BES. Die Strabag ist als Gesellschafter ausgestiegen, bleibt aber Partner der BES als Errichter des Biomasseheizwerkes. Neuer Mehrheitseigentümer ist die Kelag Wärme GmbH, sie verfügt nun über 51 % der Anteile. Drei Spittaler Unternehmen – Astra Bioenergie GmbH, Elektro Krobath GmbH und die Klausner GmbH – halten 49 % der Anteile. Geschäftsführer der BES sind Thomas Fussenegger und Anton Aschbacher. „Die neue Eigentümerstruktur steht für Regionalität und Sicherheit“, betonen die Geschäftsführer. „Die Spittaler Unternehmer stehen für Regionalität und die Kelag Wärme GmbH bringt ihr Know-How beim Bau und Betrieb von Biomasseanlagen ein, das bedeutet Sicherheit.“

 
Bild: Kelag  


Das Fernwärmenetz in Spittal errichtet die Kelag Wärme GmbH, mit diesen Arbeiten ist ebenfalls im Herbst 2012 begonnen worden. Bis Herbst 2013 soll das Fernwärmenetz in Spittal 12 km umfassen, für den Endausbau sind 15 km geplant. Die Kelag Wärme GmbH investiert rund 7 Mio. Euro in das Fernwärmenetz in Spittal an der Drau. Der Einsatz von Biomasse für die Fernwärme Spittal ermöglicht eine CO2-Einsparung von 7 Mio. Tonnen pro Jahr.

www.kelag.at