18.03.2015
ÖkoFEN

Kessel Pellematic Condens

Zu Beginn des neuen Jahres traf sich die Biomasse Fachwelt traditionell bei der Energiesparmesse in Wels. Der Auftritt der Marke ÖkoFEN stand heuer ganz im Zeichen des neuen Kessels Pellematic Condens.

Die Pellematic Condens vereint die fast 20-jährige Erfahrung bei der Entwicklung und Herstellung von Pelletsheizungen mit der neuesten Technik. So entstand eine Pelletsheizung, die neben der bewährten ÖkoFEN Verbrennungstechnik über die neue und zukunftsweisende Condens Brennwerttechnik verfügt.

Brennwerttechnik für jedes Heizsystem

Das größte Highlight der Pellematic Condens ist der Einsatz der Condens-Brennwerttechnik, die schon seit 2013 in der Pellematic Smart Verwendung findet. Durch die Konstruktion aus hochwertigem Edelstahl und einer speziell entwickelten Wärmetauschergeometrie ermöglicht die neue Generation der Pellets-Brennwerttechnik den Einbau dieses Kessels in alle Heizsysteme. Auch Systeme mit Radiatoren und hohen Rücklauftemperaturen scheut der Kessel nicht. Dadurch ist der installierende Fachmann nicht mehr auf die unbedingt einzuhaltende niedrige Rücklauftemperatur angewiesen. Auch auf einen Pufferspeicher kann verzichtet werden.

 

Pellematic Condens
Bild: ÖkoFEN  

 

Die Condens-Brennwerttechnik hat den Vorteil, wie andere Brennwertgeräte auch, dass der Wirkungsgrad um mehr als 10 Prozent höher als bei Heizwertwertgeräten liegt. Bei der Pellematic Condens ist es gelungen bei der Typenprüfung den Wert von 107,3 Prozent zu erreichen.

Gleitender Kesselbetrieb

Durch die Fertigung des Brennwert-Wärmetauschers aus hochwertigem Edelstahl kann der Kessel seine Temperatur auf bis zu 28° C reduzieren. Das führt zu weniger Wärmeverlusten und ermöglicht eine gleitende Betriebsweise. So können Heizkreise mit Radiatoren ohne Mischer direkt beschickt werden.

Der Kessel wird montiert angeliefert. Die neue Rahmenbauweise ermöglicht die Einbringung mit einer Sackrodel bei einer Türbreite von nur 70 cm ohne aufwändige Demontagearbeiten. Bei kleinen Durchgängen oder verwinkelten Verhältnissen kann der Kessel rasch demontiert werden und passt so spielend auch durch kleinste Öffnungen mit einer Breite von nur 40 cm.

Passt in jeden Heizraum

Die Pellematic Condens benötigt 73 x 72 cm Stellfläche. Durch die intelligente Anordnung aller Zu- und Ableitungen kann der Kessel in Ecken an zwei Seiten wandbündig aufgestellt werden. Die Anschlüsse für Vor- und Rücklauf verlaufen nach oben, sodass die passende Pumpengruppe direkt montiert werden kann.

Heizkreisregelung ohne Heizkreisregler

Im Zuge des Marktstarts ist exklusiv für die Pellematic Condens eine Software-Version lieferbar, welche die Regelung eines Heizkreises und der Brauchwasserbereitung ohne Heizkreisregler ermöglicht. In diesem Fall übernimmt die Kesselsteuerung diese Aufgaben und der Heizkreisregler kann eingespart werden. Weniger Installationsaufwand und reduzierte Investitionskosten für den Endkunden sind die wesentlichen Vorteile.

www.oekofen.at