14.11.2011
KWB

Innovationspreise für Easyfire

Die Easyfire Pelletheizung von KWB hat gezeigt, wieviel Innovation in ihr steckt. Für diese Leistung bekam das Unternehmen den spanischen Innovationspreis, Expobioenergia in Valladolid und den Energy Globe Styria Award in der Kategorie „Feuer“ überreicht.

Die Juroren sind sich in beiden Fällen einig: „Mit diesem Produkt ist es der Firma KWB gelungen, sich an die Spitze der Branche zu stellen und das Heizen zu einer einfachen und sauberen Angelegenheit zu machen.“ Die mit Pellets betriebene Anlage unterschreitet die strengsten Grenzwerte für Feinstaub und ist damit die klimafreundlichste Zentralheizung der Welt. Einfallsreich waren die Entwickler auch bei der Aschebox – sie ist nicht nur fahrbar, sondern muss im kleinen Leistungsbereich nur alle zwei Jahre geleert werden. Eine spezielle Lambda Sonde, in Kombination vier klar abgetrennten Verbrennungszonen und einem Staubascheider mit Zyklonwirkung sorgen für absolut saubere Verbrennung.

Intelligent ist nicht nur die Technologie sondern auch die Fertigung und Logistik. KWB hat sich hier im Sinne des ArbeitnehmerInnenschutzes durch Optimierung der Ergonomie am Produktionsstandort St. Margarethen und die Auslieferung der Heizung in Modulbauweise besonders bemüht. Die Heizung wird in sieben Paketen verpackt geliefert, und kann so von zwei Installateuren in nur 30 Minuten Rücken schonend montiert werden. „Ein sinnvolles Produkt schließt auch deren Qualität in der Fertigung mit ein“, meint Geschäftsführer Erwin Stubenschrott und ist stolz auf die Auszeichnungen.

Energy Globe Styria Award: Preisübergabe an die erfolgreiche KWB Mannschaft durch Landesrat Johann Seitinger: v.l.n.r: Geschäftsführer Erwin Stubenschrott, Manfred Salmhofer, Josef Tuppinger, Stefan Ambros, Kurt Jauschnegg, Geschäftsführer Stephan Jantscher
Bild: KWB  

Der Energy Globe Styria Award ist die regionale Stufe des internationalen Energy Globe Awards. Die Auszeichnungen wurden am 8.11.2011 in der Aula der Alten Universität Graz gemeinsam von Landeshauptmann Stellvertreter Siegfried Schrittwieser und Landesrat Johann Seitinger überreicht. Insgesamt wurden 39 Projekte in den Kategorien Luft, Erde, Feuer und Jugend eingereicht.

Innovationspreis Spanien: Mit Freude nehmen Miguel Gonzales de la Torre (HC Ingenieria, KWB Vertriebspartner in Spanien) und Harald Krasser (KWB Österreich) den spanischen Innovationspreis entgegen
Bild: KWB  

www.kwb.at