01.09.2014
Solarfocus

Heizkessel-Vorführtage gut besucht

Um für den Winter optimal gerüstet zu sein, ist eine zuverlässige Heizung mit kostengünstigem Brennstoff sinnvoll. Daher folgten zahlreiche Interessenten der Einladung zu den Heizkessel-Vorführtagen, um sich über die neuesten Produkte von Solarfocus zu informieren.

Mit Solarfocus nutzt man Pellets, Stückholz und Hackgut, um hochwertige Wärmeenergie zu erzeugen. Besonders komfortabel wird es, wenn mehrere Energieträger kombiniert werden. So punktet der therminator II mit der bequemen automatischen Umschaltung zwischen Stückholz und Pellets. Wenn niemand zum Nachlegen zuhause ist, schaltet der Brenner einfach auf Pelletsbetrieb um.

Auch dem innovativen Highlight, dem vierfach preisgekrönten Pelletskessel octoplus, liegt der Kombinationsgedanke zugrunde: Er verbindet eine Pelletsbrennereinheit mit einer Solaranlage. Er bedient sich der Kraft der Sonne zur Warmwasseraufbereitung und schaltet die Pelletsbrennereinheit nur dann dazu, wenn die Sonnenenergie allein nicht ausreicht.

Solarfocus Heizkessel-Vorführtage fanden am 29. und 30.8. statt
Bild: Solarfocus  


Von Förderungen profitieren

Der Bund und die Länder fördern den Einbau von Biomassekessel mit bis zu 2.200 Euro, einen Kesseltausch mit 1.000 Euro zusätzlich und Solaranlagen mit bis zu 3.800 Euro.

www.solarfocus.at