05.10.2012
Uponor

Handbuch zur Geothermie

Auf 96 Seiten hat Uponor alles Wissenswerte zur Geothermie verständlich und übersichtlich aufbereitet. Das Handbuch ist nicht nur eine empfehlenswerte Lektüre für Fachhandwerker und Planer, die neu in diesem Bereich tätig sind, sondern auch für ausgewiesene Experten.

Damit wird Uponor beim Markteintritt im Bereich Geothermie dem eigenen Anspruch gerecht, dem Fachhandwerker und Planer Komplettlösungen und umfangreiche Beratung zu bieten, statt nur Produkte zu liefern. Das Handbuch enthält neben einer anschaulichen Einführung in die Thematik und vielen Fakten auch praxiserprobtes Know-how für eine sichere Projektierung.

Dieses Wissen ist Grundlage, um das geothermische Potenzial mit spezifischen Kenngrößen abschätzen zu können. Das geothermische Potenzial des Untergrundes ist neben der exakten Ermittlung des Wärme- und Kühlbedarfs des Gebäudes die wesentliche Grundlage für die Machbarkeitsbeurteilung, Amortisationsrechnung und letztlich Investitionsentscheidung bei einer geothermischen Anlage.

Ein weiterer Erfolgsfaktor für die reibungslose Projektierung ist die detaillierte Planung. Uponor beschreibt auf mehreren Seiten die einzelnen Aufgaben mit der Zuordnung der Verantwortlichkeit von TGA- und TBA-Planern.

Die Technische Information bietet aber auch wichtige Argumentationen, anschauliches Basiswissen, Kostenvergleiche und Beispielrechnungen für ein Beratungsgespräch mit dem potenziellen Interessenten.

Berechnungen zur Auslegung von Erdwärmekörben, Horizontalkollektoren und Energiepfählen macht die Technische Information mit praxisnahen Tipps und anschaulichen Bildern zur Verlegung zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk. Dieses wird ergänzt durch Beschreibungen und Anwendungsempfehlungen für die Uponor Lösungen und die besonderen Eigenschaften des Uponor Kunststoffrohres PE-Xa.

Das kostenlose Handbuch kann bei Uponor in gebundener Form angefordert werden unter info.at@uponor.com oder steht als PDF-Dokument im Uponor Downloadcenter zur Verfügung: www.download.uponor.at.
Bild: Uponor  

 

www.uponor.at