18.02.2014
ebm-papst zur Energiesparmesse

Geräuschpegel senkende Lösungen

ebm-papst präsentiert zur Energiesparmesse Wels (26.02. – 02.03. 2014) in Halle 20, Stand E780, nicht nur einen exklusiven Auszug energiesparender EC-Ventilatoren sondern auch clevere passive Komponenten für den leisen Betrieb von Wärmepumpen & lufttechnischen Geräten.

Die neue, passive Komponente,
der „AxiTop Diffusor“ von ebm-papst,
sorgt für eine deutliche Verbesserung
von Geräusch und Wirkungsgrad.
Bild: ebm-papst  

„Als eine neue, passive Komponente präsentieren wir Ihnen topaktuell auf der Energiesparmesse Wels unseren „AxiTop Diffusor“ für Axialventilatoren. Er sorgt zusätzlich für die deutliche Reduzierung von Geräuschen und eine Verbesserung des Wirkungsgrades“, verrät ebm-papst Österreich Geschäftsführer Fischer.
Er ist lediglich 250 mm hoch, besteht aus leichtem, widerstandsfähigem Kunststoffmaterial und lässt sich einfach montieren und nachrüsten. Eine Designänderung der Applikation ist generell nicht erforderlich, auch nicht bei Nachrüstung.
Der Diffusor arbeitet wie eine umgekehrte Düse und reduziert durch seine drucksteigernde Wirkung die Austrittsverluste erheblich. Die Effizienz steigt, während gleichzeitig das Arbeitsgeräusch sinkt. Einsparungen von bis zu 27 % beim Energieverbrauch und gleichzeitig ein um 7,2 dB(A) gemindertes Betriebsgeräusch sind realisierbar. Bei gleicher Anschlussleistung kann ein mit dem AxiTop ausgerüsteter Ventilator auch einen bis zu 9 % höheren Volumenstrom erzeugen, bei dennoch um ca. 4,9 dB(A) geminderter Schallemission.

Weniger Lärm – mehr Lebensqualität
Damit technische Bestleistungen nicht mit unangenehmen Geräuschen einhergehen, bietet ebm-papst noch zusätzlich eine weitere zukunftsweisende Lösung an: Ganz neu und aktuell wird auf der Energiesparmesse der FlowGrid für Radial- und Axialventilatoren vorgestellt.
Lärm und Zusatzgeräusche entstehen, wenn die Zuströmung zum Ventilator gestört ist. Bedingt durch unterschiedliche Einbauverhältnisse wie z. B. eine asymmetrische Ansaugsituation, entstehen starke Luftverwirbelungen. An den engsten Stellen verbinden sich die Luftwirbel zu den sogenannten Wirbelzöpfen. Diese treffen unmittelbar auf die rotierenden Laufradschaufeln, wodurch störende Geräusche entstehen: Ein breitbandiges Rauschen und zusätzlich schmalbandige, tonale Schallanteile, die auch als Propellergeräusch oder Drehklang bezeichnet werden.
Die Ingenieure haben deshalb das spezielle Vorleitgitter FlowGrid entwickelt, das praktisch wie ein Gleichrichter auf die Luftzufuhr wirkt. Die Wirbelzöpfe werden beim Auftreffen auf das Gitter aufgespalten und beim Durchfluss deutlich abgeschwächt. Das Vorleitgitter an der Ansaugseite reduziert also geräuscherzeugende Störungen drastisch — dadurch nimmt der Schalldruck im gesamten Frequenzbereich ab, insbesondere jedoch der störende Drehklang im niederen Frequenzbereich. Die Verwendung des Vorleitgitters eignet sich für Axial- wie Radialventilatoren gleichermaßen. Und das Beste dabei: Die Aufnahmeleistung und die Luftleistung bleiben nahezu unverändert.

Das Vorleitgitter „FlowGrid“ reduziert drastisch
die Geräuscherzeugenden Störungen
in der Zuströmung. Neben Verflüssigern
eignet sich das FlowGrid auch für
alle lufttechnischen Geräte wie
Klimaflachgeräte, Klimazentralgeräte,
Luftreiniger und Wärmepumpen.
Bild: ebm-papst  


Durch den Einsatz des Vorleitgitters z. B. bei einem Verflüssiger mit Axialventilator ist eine Reduzierung des Geräuschpegels um 3,9 dB(A) und des Drehklangs um 16 dB möglich. Der Dämm- und Schallschutzaufwand sinkt so beträchtlich und Geräuschvorschriften sind leichter einzuhalten. Eine weitere Möglichkeit zur akustischen Verbesserung kann erreicht werden, in dem das beschriebene Vorleitgitter mit dem ebm -papst Diffusor AxiTop auf der Ausblasseite kombiniert wird. So wird die Energieeffizienz gesteigert und die Geräuschemission erneut reduziert – vor allem im mittleren Frequenzbereich.
Das Vorleitgitter ist aus widerstandsfähigem Verbundwerkstoff gefertigt und bis Brandschutzklasse UL94-5VA erhältlich. Neben Verflüssigern eignet sich das FlowGrid auch für alle lufttechnischen Geräte wie Klimaflachgeräte, Klimazentralgeräte, Luftreiniger und Wärmepumpen.

Energie und Kosten sparen
Außerdem liegt ein weiterer Schwerpunkt der Entwicklung stets bei Innovationen im Bereich Ressourcenschonung und Energieeffizienz. Mit Inkrafttreten der ErP-Durchführungsverordnung für Motoren und Ventilatoren sind Hersteller gefordert, ihre Produkte für den europäischen Markt nach definierten Effizienzanforderungen zu gestalten und damit einen wichtigen Beitrag zur Energieeinsparung zu leisten.
Bei ebm-papst übertreffen diese bereits heute die neue ErP 2015-Norm und sind durch und durch grün wie die GreenTech-Philosophie von ebm-papst zeigt.
An welcher Stelle man dazugewinnen will, bleibt allerdings den Herstellern überlassen. Als Anwender spart man abgesehen davon zusätzlich beim Betrieb Energie und Kosten.
Mehr Details über diese hochtechnologischen EC-Ventilatoren kann man bei einem persönlichen Besuch auf dem ebm-papst Messestand zur Energiesparmesse Wels in Halle 20/Stand E780 erfahren oder direkt vor Ort in der Niederlassung Linz.

 

Unter dem Begriff „GreenTech“
wandelt sich ebm-papst vom
Hersteller energieeffizienter
Ventilatoren und Motoren
zum ganzheitlich grünen
Unternehmen.

Bild: ebm-papst  

www.ebmpapst.at