30.04.2015
Odörfer

Für das EU-Energielabel gerüstet

Die Seminare zur ERP-Richtlinie von Odörfer besuchten über 200 Teilnehmer. Nach Lampen und Kühlschränken wird ab September 2015 innerhalb der Europäischen Union das Energieeffizienzlabel (A+++, A++, A+, A, B, C, D) auch für Heizgeräte Pflicht.

Das Energieeffizienzlabel gilt für Wärmeerzeuger mit Wärmepumpe, Gas und Öl bis 70 KW sowie für Speicher bis 500 Liter. Das Produktlabel gilt für ein einzelnes Produkt, Paketlabel liefern dagegen Auskunft über die Energieeffizienz aller Komponenten eines Heizsystems und beziehen sich etwa auf den Wärmeerzeuger in Verbindung mit Regler, Speicher oder Solaranlage. Mag. Susanne Schneider, geschäftsführende Gesellschafterin von Odörfer, freut sich über das große Interesse der Installateurpartner, „die als direkte Ansprechpartner Endkunden künftig noch besser beraten können, um gemeinsam energie- und kosteneffiziente Lösungen zu entwickeln.“

 

Über 200 Teilnehmer besuchten das ERP-Seminar von Odörfer
Bild: Odörfer  

 

Die farbliche Kennzeichnung von grün bis rot erfolgt in neun Klassen, der Spitzenbereich A+++, A++ und A+ ist Anlagen vorbehalten, die auf Basis erneuerbarer Energie arbeiten. Mit der Umsetzung der ERP-Richtlinie setzt das Familienunternehmen neue Standards für Energieeffizienz, sorgt für zusätzliche Transparenz bei der Anschaffung von Heizanlagen und verschafft viele Vorteile: Häuslbauer und Renovierer erhalten eine aussagekräftige Entscheidungshilfe und ein noch besseres Service, Installateure sparen sich aufwendige Berechnungen und damit Zeit.

www.odoerfer.at