07.11.2016
Österreichische Energieagentur

Der österreichische Weg: Energieeffizienzgesetz, Richtlinienverordnung und Methodendokument

Die Österreichische Energieagentur – Austrian Energy Agency ist die Nationale Energieeffizienz-Monitoringstelle und somit Anlaufstelle für die laut Energieeffizienzgesetz verpflichteten Unternehmen und Organisationen, öffentlichen Stellen und Energiedienstleister.

Das österreichische Energieeffizienzgesetz setzt auf strategische Maßnahmen (wie Sanierungsscheck) sowie auf ein Verpflichtungssystem. Dabei müssen Energielieferanten Energieeffizienz-Maßnahmen im Umfang von 0,6 Prozent ihrer Vorjahresenergieabsätze an Endverbraucher nachweisen. Die gesetzten bzw. erworbenen Energieeffizienzmaßnahmen sind an die Monitoringstelle zu melden.

DI Peter Traupmann, Geschäftsführer Österreichische Energieagentur, Wien
Bild: Österreichische Energieagentur  

Mit der Richtlinienverordnung gibt es Klarheit über die Bewertung und Anrechenbarkeit von Energieeffizienzmaßnahmen. Die Verordnung beinhaltet neben den Konkretisierungen der Aufgaben der Nationalen Energieeffizienz-Monitoringstelle auch aktualisierte und erweiterte Methoden zur Bewertung von Energieeffizienzmaßnahmen.