02.01.2014
Biomasse hautnah erleben

Biomassekonferenz: Sechs Exkursionen

Am 15. Januar 2014 findet die 4. Mitteleuropäischen Biomassekonferenz statt. Bei den Exkursionen lassen sich Biomasse-Anlagen in Aktion erleben.

„Alle reden darüber, doch nur wenige haben es gesehen - Biomasse-Anlagen in Aktion", bewirbt Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes, die sechs angebotenen Exkursionen im Rahmen der 4. Mitteleuropäischen Biomassekonferenz am 15. Januar 2014. "Mit den Themen Biogas, Biomasse-Bereitstellung, -Aufarbeitung und -Veredelung, Maisspindeln, Kleinvergasertechnik und Holzgas-KWK-Anlagen, Forschung und Entwicklung sowie einer Transferexkursion vom Flughafen Wien-Schwechat ist für jedermann etwas dabei!"

Von Biogas bis zur Maisspindel

Zum Thema Biogas wird die Anlage Uidl, Halbenrain, besichtigt. Besonderheit: Der Reststoff Maisstroh kommt zum Einsatz. Eine Pilotanlage für Torrefikation vom Konzern Andritz wird bei der zweiten Exkursion zur Besichtigung angeboten, genauso wie ein Besuch bei Komptech - einem Hersteller von Holzhackern, Kompostmaschinen und Abfallzerkleinerern. Als weitere Exkursionspunkte stehen die Biowärme Leoben Hinterberg und der Biomassehof Leoben in Niklasdorf auf dem Programm.

Ein besonders vielversprechendes Thema ist die Nutzung von Maisspindeln, welchem in der 3. Exkursion Rechnung getragen wird. Nach dem Besuch des Pioniers Franz Tschiggerl in Halbenrain, der unter anderem eine Erntemaschine für Maisspindeln entwickelt hat, geht es weiter zum Verein Heu und Pellets. Am Nachmittag wird das Biomasseheizwerk Scheer und eine Maisspindel-Pelletsverfeuerung mit Schnecken-brenner besichtigt.

Holzvergasung und Top-Forschung

Auch die Holzvergasung ist ein Top-Thema in der Biomasse-Branche. Hierzu werden die Betriebe Christoph Group, Cleanstgas und KWB in einer eigenen Exkursion angefahren. Bei der "Forschungsreise" werden die Firmen Sattler (neuartige Speicherkonzepte für Biogas, Gülle und Gärrestlagerung), Josef Binder Maschinenbau sowie das Projekt ICON (Rauchgaskondensation in Kombination mit einer Industriewärmepumpe) besichtigt. Den Abschluss der Exkursion macht der Aufenthalt im renommierten Forschungszentrum Bioenergy 2020+.

Für die internationalen Gäste hat der Österreichische Biomasse-Verband eine Transferexkursion von Wien nach Graz organisiert. Diese führt zum Energiepark Bruck an der Leitha über die EVM (Energie Versorgung Margarethen am Moos) hin zum Biomasse-Anlagenhersteller Polytechnik.

4. Mitteleuropäische Biomassekonferenz 2014 - CEBC

Die Organisatoren der Konferenz erwarten über 1.000 Teilnehmer aus mehr als 50 Nationen. Die 4. CEBC in Graz wird vom 15. bis 18. Jänner 2014 einen umfassenden Einblick in die politischen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen auf dem Gebiet der energetischen Biomassenutzung in Europa geben. Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch in Simultanübersetzung.

www.cebc.at
www.biomasseverband.at