01.06.2016
Interview mit Ing. Norbert Lex

Bewertungen im Vergleich

Interview mit Ing. Norbert Lex, Key Account Manager Systemtechnik bei Trox Austria anlässlich des Dritten Fachkongress "Energie im Krankenhaus".

TGA/energieweb: Am Fachkongress „Energie im Krankenhaus“ sprachen Sie zum Thema „Beurteilung der Energieeffizienz von Lüftungsgeräten: Können Werte, Richtlinien und Zertifizierungen verglichen werden oder steht jede Beurteilung für sich?“. Können Sie bitte kurz skizzieren worum es in Ihrem Vortrag gegangen ist?

N. Lex: Die Beurteilung von Lüftungsgeräten hinsichtlich der Energieeffizienz kann nach unterschiedlichen Gesichtspunkten erfolgen. In meinem Vortrag zeigte ich auf, inwieweit diese unterschiedlichen Bewertungen nach Eurovent, RLT01-Richtlinien, SFP-Wert und ErP-Richtlinien miteinander verglichen werden können und was die Aussage hinsichtlich der Energieeffizienz von Lüftungsgeräten ist.

TGA/energieweb: Im Mittelpunkt des Kongresses stand das Energieeffizienzgesetz. Welche Erfahrungen haben Sie bisher damit gemacht?

N. Lex: Die grundsätzliche Idee dahinter, für den Betrieb von Lüftungsanlagen wirtschaftlichere Geräte zu bauen und damit die Betriebskosten und die dafür benötigten elektrischen und thermischen Leistungen zu reduzieren, ist zu begrüßen. Die Praxis zeigt jedoch, dass das Energieeffizienzgesetz auch Interpretationen zulässt, wo das erhoffte Ziel hinsichtlich Energieeinsparung nicht erfüllt wird, aber die Richtlinien trotzdem eingehalten werden und somit ErP 2016 oder sogar ErP 2018 tauglich sind.

 

Ing. Norbert Lex, Key Account Manager Systemtechnik bei Trox Austria
Bild: Trox