27.06.2012
Austria Solar

Werbe-Oscar in Cannes erhalten

Erstmals in der Geschichte gewinnt Solarenergie den Werbe-Oscar in Cannes. Die österreichische Solarwärmebranche zieht damit gleich mit der heimischen Filmindustrie – nach dem Regisseur Michael Haneke ist Austria Solar heuer der zweite Oscar-Preisträger in Cannes.

Mit dem ersten Jahresbericht dessen Inhalt erst bei Sonnenlicht sichtbar wird, sorgt die heimische Solarwärmebranche und der Verband Austria Solar seit Monaten für internationales Aufsehen in der Welt der kreativen Werber und Designer. Mit dem Werbe-Oscar, der gestern Abend in Cannes vergeben wurde, gewann erstmals in der Geschichte eine Einreichung mit Solarenergie den Goldenen Löwen. Austria Solar und die Agentur Serviceplan wurden mit einem "Goldenen Löwen" für Product & Service Corporate Image & Information sowie einem "Silver Lion" für Best Use of Direct Marketing Flat Mailing prämiert. Im Promo & Activation-Wettbewerb erhielt der Geschäftsbericht einen "Bronze Lion".

Cannes Lions 2012
Bild: adweek.com  


Austria Solar Jahresbericht ist weltweit erfolgreichste Kreativleistung 2012

Der Erfolg hatte sich bereits im Vorfeld abgezeichnet. Serviceplan und Austria Solar wurden in den letzten Wochen mit ADC Global Gold, Clio Gold, einem Gold Pencil im Rahmen der One Show Design und weiteren Preisen ausgezeichnet. Der Bericht gewann bisher 12 mal Gold, 3 mal Silber und 2 mal Bronze bei den wichtigsten internationalen Werbepreisen. Mit der weltweit höchsten Auszeichnung des Goldenen Löwen in Cannes ist der solare Jahresbericht die weltweit erfolgreichste Kreativleistung 2012.

Roger Hackstock, Geschäftsführer von Austria Solar: „Ich freue mich darüber, dass die mutige Entscheidung, den Geschäftsbericht so gestalten zu lassen, derart belohnt wurde!“

Wie der Solarbericht funktioniert: Bei normaler Zimmerbeleuchtung hat man den Eindruck es handle sich um leere Seiten. Erst bei Sonneneinstrahlung beginnen die bedruckten Seiten rasch zu erscheinen. Es handelt sich dabei um ein Verfahren, welches in Europa noch niemals zuvor eingesetzt worden ist. Dabei kommen lichtempfindliche Farben zum Einsatz, die noch dazu umweltfreundlich sind.

www.solarwaerme.at