02.07.2012
Heizen mit Öl

Neue Förderungen ab 1. Juli 2012

Die „Heizen mit Öl“-Initiative, unterstützt den Umstieg von alten Ölheizungen auf moderne Öl-Brennwertgeräte. Der Austausch alter Öl-Heizkessel, die im Jahr 1980 oder früher installiert wurden, wird ab 1. Juli 2012 mit 3.000 Euro gefördert.

Besitzer von Ölheizungen der Baujahre 1981 bis 2001 erhalten beim Umstieg auf ein modernes Öl-Brennwertgerät wie bisher 2.000 Euro. Großanlagen mit einer Kessel-Nennwärmeleistung über 50 kW werden mit bis zu 5.000 Euro gefördert.

Martin Reichard, Geschäftsführer der Heizen mit Öl GmbH (HMÖ), über die neuen Förderrichtlinien: „Mit der Anhebung der Fördersumme gehen wir wieder einen wichtigen Schritt in Richtung Klimaschutz und Energie-Effizienzsteigerung. Denn damit schaffen wir für Ölheizungsbesitzer mit besonders alten, ineffizienten Kesseln einen zusätzlichen Anreiz, auf ein modernes Öl-Brennwertgerät umzusteigen, das bis zu 40 Prozent weniger Energie verbraucht.“

3.000 Euro für Baujahr 1980 und älter

Die Förderhöhe wird halbjährlich neu festgelegt. Anspruch auf die Subvention von 3.000 Euro haben jene Ölheizungsbesitzer, deren Anlage im Jahr 1980 oder früher installiert wurde. Die Fördersumme wird bis zur Ausschöpfung der zur Verfügung stehenden Jahresmittel ausbezahlt und gilt vorerst bis längstens 31.12.2012. „Der Förderantrag sollte daher möglichst bald, am besten noch in den Sommermonaten eingebracht werden“, empfiehlt Reichard. „Moderne Öl-Brennwertanlagen sind sehr kostengünstig. Die Förderung deckt rund ein Drittel bis die Hälfte der Investitionskosten ab, womit sich die Aufwendungen bereits nach wenigen Jahren amortisieren.“

5.000 Euro für Großanlagen

Nicht nur österreichische Privathaushalte, sondern auch gewerbliche Anlagen, Hotels, Pensionen oder Wohnbauanlagen werden von der HMÖ-Förderaktion unterstützt. Ab einer neuen Kessel-Nennwärmeleistung von mehr als 50 kW wird der Umstieg auf eine moderne Öl-Brennwertanlage bis Ende 2012 mit 5.000 Euro gefördert. Eine Kumulierung der Förderbeträge ist nicht möglich.

 

Bild: Heizen mit Öl
 

Nähere Informationen sowie das Antragsformular unter

www.heizenmitoel.at