23.11.2011
enertec 2013

Dezentrale Technologien und intelligente Lösungen

Vom 29. bis 31. Januar 2013 bildet die enertec mit starkem internationalem Fokus den Jahresauftakt für die Energiebranche. "Mit geschärftem Profil und frischem Auftritt geht die enertec 2013 an den Start", sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

"Mit Fokus auf dezentrale Technologien und intelligente Lösungen für die Energieerzeugung, -verteilung und -speicherung bauen wir die enertec konsequent aus", so Markus Geisenberger. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat die Schirmherrschaft übernommen, was die Bedeutung der enertec für die Branche zusätzlich unterstreicht.

Die enertec schärft ihr Profil und bildet die Prozesskette der Ernergieerzeugung, -verteilung und -speicherung in ihrer Gesamtheit ab, denn darin besteht die Herausforderung an die Energieinfrastruktur der Zukunft. Zunehmend wichtiger werden Lösungen zur Energiespeicherung, die die effektive Nutzung erneuerbarer Energien erst möglich machen. Deshalb nimmt die Fachmesse insbesondere Energiespeichertechnologien, Energiespeicherfertigung,  Energiespeichergesamtsysteme sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit solcher Systeme in den Fokus. Deutlich wird die klare Positionierung auch im Messe-Untertitel.

Unter dem Themenschwerpunkt „enertec dezentral“ fasst die Fachmesse dezentrale Lösungen der erneuerbaren Energien und der Kraft-Wärme-Kopplung zusammen. Im Detail geht es unter anderem um Bioenergie, Blockheizkraftwerke, Solarenergie, Geothermie, Brennstoffzellentechnologien sowie um dazugehörige Dienstleistungen.

Der Ausstellungsbereich „Verteilung von Energie“ bietet Lösungen zur Übertragung und Verteilung von Elektroenergie, zu dezentralen Netztechniken sowie zur Netzsteuerung. Vor allem das intelligente Stromnetz „Smart Grid“ und dabei die Informationstechnologie sowie Telekommunikation wird in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle spielen. Auch der Ausstellungsbereich Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie Automation gewinnt durch Neuerungen wie Smart Metering immer mehr an Bedeutung. Abgerundet wird das Angebotsspektrum der enertec durch die Bereiche Energieeffizienztechnik, Energie- und Emissionshandel sowie Dienstleistungen im Energiemarkt.

"Mit Fokus auf dezentrale Technologien und intelligente Lösungen für die Energieerzeugung, -verteilung und -speicherung bauen wir die enertec konsequent aus", so Markus Geisenberger. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat die Schirmherrschaft übernommen, was die Bedeutung der enertec für die Branche zusätzlich unterstreicht.
Bild: enertec  

 

 

Einzigartiger Messeverbund für Energie und Umwelt

Parallel zur enertec findet die TerraTec, Internationale Fachmesse für Umwelttechnik und -dienstleistungen, statt. Das übergreifende Schwerpunktthema des Messedoppels lautet: „Dezentrale Infrastrukturlösungen für Gewerbe, Kommunen und Privatkunden sowie Betriebsdienstleistungen für den kommunalen Bereich.“ In Kombination sind die beiden Messen einzigartig, denn erst der starke Messeverbund für Energie und Umwelt vermag entsprechende Lösungen der Ver- und Entsorgung in ihrer Gesamtheit abzubilden.

Internationale Aussteller – Starke Partner

An der enertec beteiligen sich nationale und internationale Aussteller des Industrie- und Dienstleistungssektors. Die enertec ist eine internationale Fachmesse mit starkem Einzugsgebiet im ostdeutschen und osteuropäischen Raum. Zu den Messebesuchern aus diesen Regionen zählen vor allem Entscheidungsträger aus Industrie, Kommunen und kommunalen Unternehmen, Ingenieur- und Planungsbüros, Versorgungsunternehmen sowie Anlagenbetreiber.

Mehrwert durch umfangreiches Fachprogramm

Gemeinsam mit der TerraTec rückt das internationale Rahmenprogramm hochaktuelle Themen der Energie- und Umweltbranche in den Mittelpunkt. Kongresse, Tagungen, Workshops, internationale Kooperationsbörsen sowie geführte Exkursionen zu Betrieben und Projekten in der Umgebung verschaffen den umfassenden Überblick über neueste Entwicklungen und Trends der Branchen. Im Innovationsforum können sich Aussteller durch eigene Präsentationen, Vorträge oder Podiumsdiskussionen ebenfalls in das Veranstaltungsprogramm einbringen. Daneben präsentieren Aussteller und Verbände im Rahmen des Forums „enertec dezentral“ Aktuelles zum Thema dezentrale Energietechnik.

www.enertec-leipzig.de
www.terratec-leipzig.de
www.leipziger-messe.de