01.02.2012
Top-Recruiter in Österreich

Bosch erhält Career´s Best Recruiter Zertifikat

Dr. Karlheinz Töchterle, Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, überreichte im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die Career’s Best Recruiters Zertifikate an die besten Recruiter. Bosch belegte den ersten Platz in der Kategorie „Großhandel/Vertrieb“.

Mag. Johanna Hummelbrunner, Personalleiterin der Bosch-Gruppe Österreich, nahm den Preis für die Robert Bosch AG entgegen. Damit wurde das Unternehmen für hervorragende Leistungen in der Rekrutierung ausgezeichnet, allen voran für einen besonders professionellen und respektvollen Umgang mit seinen BewerberInnen.

Bundesminister Töchterle verleiht Auszeichnung an Robert Bosch AG, einer der besten Arbeitgeber Österreichs.
v.l.n.r.: Dr. Karlheinz Töchterle, Bundesminister für Wissenschaft und Forschung, Mag. Johanna Hummelbrunner, Personalleiterin der Bosch-Gruppe Österreich, Markus Gruber, Initiator und Experte von Carrer´s Best Recruiters

Bild: GPK Event und Kommunikations-
management GmbH/APA-Fotoservice/Schedl
 

Aufgrund des wachsenden Fachkräftemangels und des harten Produktivitätsdrucks ist die Suche nach den passenden MitarbeiterInnen zur existenziellen Herausforderung für Unternehmen geworden. „Employer Branding“, das Herausputzen für potenzielle BewerberInnen, ist nun zentrale Unternehmensaufgabe. „Die Bedeutung von "Social Media" hat uns dazu bewogen, verstärkt auf diese Suchformen zu setzen. Darüber hinaus sind wir durch Hochschulmessen sowie den "Bosch Technik fürs Leben-Preis" mit Absolventinnen und Absolventen in Kontakt und können dadurch erfolgreich Einstiegspositionen besetzen“, so Mag. Johanna Hummelbrunner.

Carrer´s Best Recruiters – Die Studie

Getestet wurden 500 österreichische Top-Unternehmen und Institutionen in 22 Branchen. Fundierte Standards für österreichisches Employer Branding- und Recruiting wurden durch drei Testphasen erhoben: Im ersten Schritt gibt die Analyse der Arbeitgebermarken Aufschluss über die Bemühungen im On- und Offline Bereich. In der zweiten Phase wird getestet, ob und wie Unternehmen und Institutionen auf Blindbewerberbungen reagieren. Abschließend dient eine Online-Befragung über die Erfahrungen von BewerberInnen mit Unternehmen und Institutionen auf den größten österreichischen Stellenplattformen zum Plausibilisierungscheck der ersten beiden Phasen. „Career’s Best Recruiters ist eine umfassende und auch international einmalige Studie, mit der wir nicht nur die allgemeine Recruiting-Situation gut darstellen, sondern jeden einzelnen Arbeitgeber dabei unterstützen können, sein Recruiting rasch und wirksam zu optimieren“, erklärt Studieninitiator Markus Gruber den Nutzen der Studie.

www.bosch.at