06.06.2013
Architekturpreis

"Schorsch" für Simm´s Hotel

Die für Architektur und Stadtgestaltung zuständige Magistratsabteilung 19 der Stadt Wien hat das Ende 2012 eröffnete „Simm´s Hotel“ in der Simmeringer Hauptstraße 55 mit ihrem Architekturpreis „Schorsch“ ausgezeichnet.

Der „Schorsch“ wird für innovative, anregende und beispielhafte Projekte vergeben. Die Projektbeschreibung samt Fotos ist am Standort der Magistratsabteilung 19 in der Niederhofstraße 21-23 als Teil der Ausstellung „gebaut 2012“ zu sehen.

v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Georg Gressenbauer (Architekt, Steffel Gressenbauer & Partner), Mag. Kurt Kasperak (List Group), Mag.a Maria Vassilakou (Vizebürgermeisterin der Stadt Wien) und Dipl.-Ing. Gerhard Steffel (Architekt, Steffel Gressenbauer & Partner) mit dem von der MA 19 verliehenen "Schorsch" (Statue im Vordergrund)
Bild: Sabine Klimpt  

Das „Simm´s Hotel“ belebt mit seinem gewollt ungewöhnlichen Erscheinungsbild die gesamte Umgebung der Simmeringer Hauptstraße 55. Den Blickfang des neuen zehnstöckigen Komplexes bilden der spektakulär hervortretende Fassadensprung, die großen reflektierenden Glasflächen sowie der goldgelbe bis - je nach Tageszeit und Lichteinfall - grausilbrige Farbschimmer der Gebäudehaut. Diesem architektonischen Stil entspricht die simpel gehaltene, aber hochwertige Ausstattung im Inneren.

Das Hotel ging zu Jahresende 2012 in Betrieb. Es wurde nach den Plänen des Architektenteams Steffel, Gressenbauer & Partner errichtet, das bereits andere, spektakuläre Gebäude in Wien entworfen hat (Hotel und Palais Strudelhof, Haus des Europäischen Parlaments, King Abdullah-Zentrum). Das Gebäude wurde von der List Group gebaut. Die Design Hotel Management GmbH, eine Gesellschaft der List Group, leitet das Hotel.

Das Gebäude

Das Simm’s Hotel ist Teil eines revitalisierten bzw. neu geschaffenen Gebäudekomplexes, der einen städtebaulichen Akzent rund um die U-Bahn Station Zippererstraße setzt. Neben dem Hotel befindet sich ein Verwaltungsgebäude, in dem unter anderem Berufsschulungen durchgeführt werden. Zwei Banken, eine Postabgabestelle, ein Drogeriemarkt, ein Textilgeschäft sowie eine Putzerei, ein Optiker und eine Facharztordination (Orthopädie) sind – ebenso wie das Hotel – direkt von der Rolltreppe der U-Bahn Station zu erreichen.

Simms Hotel Frontansicht
Bild: Sabine Klimpt  

Die Stadtautobahn A 23 liegt fünf Minuten entfernt und durch die direkte Anbindung an die U3 sind Besucher in exakt zehn Minuten am Stephansplatz und damit im Herz der Wiener Innenstadt.

Die 90 Business Zimmer und drei Dachgeschoßsuiten bieten erstklassigen Standard für alle Wien-Reisenden. Im angeschlossenen Café gibt es neben Frühstück kalte und warme Snacks sowie süße Spezialitäten aus der Konditorei Gerstner. In der Tiefgarage befinden sich insgesamt 62 Stellplätze. Ein Drittel der Stellplätze ist für Hotelgäste reserviert, zwei Drittel stehen der Öffentlichkeit (Kurz- und Dauerparker) zur Verfügung.

www.wien.gv.at/stadtentwicklung/veranstaltungen/ausstellungen/gebaut