02.03.2016
ÖkoFEN

Innovationen zum Thema Pellets-Brennwerttechnik

Nach einem erfolgreichen Jahr 2015 startete ÖkoFEN anlässlich der Energiesparmesse 2016 erneut durch. Im vergangenen Jahr wurde die Condens-Brennwerttechnologie erfolgreich in den Europäischen Markt eingeführt. Heuer legten die Pelletspioniere aus dem Mühlviertel nach.

„Unser Messeauftritt stand heuer ganz im Zeichen der Pelletsbrennwerttechnik. Der Leistungsbereich von 4 bis 256 kW bietet vor allem für Häuslbauer und Sanierer, aber auch für Gewerbetreibende und Gemeinden interessante Möglichkeiten, über die sich die Messebesucher gleich an Ort und Stelle informierten“, zeigt sich ÖkoFEN Geschäftsführer Stefan Ortner zufrieden.

 

Die Besucher erlebten spannende Innovationen zum Thema Pellets-Brennwerttechnik
Bild: ÖkoFEN  

 

Wichtige Schauplätze für Produktpräsentationen sind die Energiesparmesse und die internationale Pelletskonferenz in Wels. Für ÖkoFEN Geschäftsführer Stefan Ortner sind sie auch ein gutes Barometer für die Stimmung am Markt: „Die Pellets-Brennwerttechnik ist für unser Unternehmen eines der wichtigsten Zukunftsthemen überhaupt. Der rege Besucherstrom am Messestand und das große Interesse an unseren neuen Produkten lässt uns trotz des niedrigen Ölpreises zuversichtlich in die Zukunft schauen. Auch vom deutschen Markt kommen gute Signale, das macht Hoffnung“, so ÖkoFEN Geschäftsführer Stefan Ortner.

Wegen des niedrigen Ölpreises und der zuletzt warmen Winter sind die Rahmenbedingungen herausfordernd „Aber ich denke, dass die Talsohle erreicht ist und es in den Märkten wieder bergauf geht“, so der Unternehmenschef.

Brennwerttechnik für alle

Beim diesjährigen Messeauftritt präsentierte ÖkoFEN ein Produktprogramm das Pellets-Brennwerttechnik für den Leistungsbereich von 4 bis 256 Kilowatt bietet. Als erster Pelletskesselhersteller der Welt ermöglicht ÖkoFEN den Einsatz der Pellets-Brennwerttechnik für diesen großen Leistungsbereich.

Als Neuheit für Einfamilienhäuser präsentierte ÖkoFEN die Pellematic Smart XS als kompakte Heizraumkomplettlösung. Im Segment von 25 bis 256 Kilowatt sind neuerdings Kessel mit zusätzlichem Brennwertwärmetauscher erhältlich. Bis 64 Kilowatt als Einzelkessel und darüber in Kaskadenschaltung bis zu 4 mal 64 Kilowatt Leistung.

2015 lag der Anteil der Brennwertgeräte am Gesamtvolumen bereits bei mehr als 20 Prozent. Diesen Erfolgsweg möchten die Mühlviertler Pelletsspezialisten auch 2016 fortsetzen.

Als Abrundung des Sortiments und in Hinblick auf das kommende Effizienzlabel für Biomasseanlagen bietet ÖkoFEN eine neue Produktserie der Pellaqua Pufferspeicher und innovative Pumpengruppen, die auf alle ÖkoFEN Produkte aufgebaut werden können.

Eine Innovation, die überschüssigen Solarstrom einfach im Heizsystem speicherbar macht ist Smart PV. Die Erweiterung des bekannten Regelungssystems Pelletronic Touch ist eine für den Kunden kostengünstige Lösung für die Eigenverbrauchsoptimierung von selbst produziertem Strom.

www.oekofen.com