05.02.2016
ENERGIEHANDEL

Abschied von Rudolf Eigl

Am 29.Jänner 2016 verstarb einer der sympathischsten Persönlichkeiten im österreichischen Energiegroßhandel: Rudolf Eigl, geschäftsführender Gesellschafter der Eigl-Firmengruppe in Zwettl (Miteigentümer der internat. AVIA-Gruppe), wurde nur 50 Jahre alt.

Mensch, Persönlichkeit, Chef, Freund:
Rudolf Eigl, geschäftsführender Gesellschafter
der Firmengruppe Eigl, verstarb viel zu früh.

Bild: HLK/Herrmann


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eigl-Firmengruppe steuern von Zwettl/NÖ aus ein Netz von über 50 AVIA Tankstellen, die von Partnern mit deren Team betrieben werden. Die Kombination aus eigenem Tanklager, eigener Pelletsproduktion und eigener Tankwagenlogistik macht die Eigl-Firmengruppe zum flexiblen, kundenorientierten und leistungsfähigen Energiehändler, der bestens in der Region verankert ist.
Wesentlichen Anteil am Erfolg des Unternehmens hatte Rudolf Eigl.
Mit viel Herz, Verstand und Engagement entwickelte er die Firmengruppe hin zu einem modernen Energiehandelsunternehmen.
Der sympathische Chef erlag am 29. Jänner 2016 kurz vor seinem 51sten Geburtstag einer Krankheit, gegen die er viele Monate ankämpfte.
Am 6. Februar 2016 wird er in Zwettl/NÖ beigesetzt.
Mit Rudolf Eigl verliert Niederösterreich einen Paradeunternehmer, Zwettl einen verdienten Mitbürger, die Eigl-Gruppe einen tollen Chef, viele Menschen einen humorvollen Freund, Kinder ihren Vater.
Lieber Rudi – sehr schade, dass Du so früh von uns gegangen bist! Du wirst als großartiger Mensch mit sonnigem Gemüt in vielen Herzen in bester Erinnerung weiterleben; auch in meinem.
Den Kindern und der Familie mein aufrichtiges Beileid.
Eberhard Herrmann, Chefredakteur HLK

www.eigl.at